Scroll to navigation

TALKD(8) System Manager's Manual TALKD(8)

BEZEICHNUNG

talkdKommunikationsserver für ferne Benutzer

ÜBERSICHT

/usr/sbin/in.talkd [-dpq]

BESCHREIBUNG

Talkd ist der Server, der einen Benutzer benachrichtigt, dass jemand anders ein Gespräch einleiten möchte. Er agiert als Depot für Einladungen und antwortet Anfragen von Clients, die eine Verabredung zur Unterhaltung einleiten möchten. Im Normalbetrieb leitet der Client, der Anrufende, eine Verabredung ein, indem er eine CTL_MSG vom Typ LOOK_UP an den Server sendet (siehe ⟨protocols/talkd.h⟩). Dies führt dazu, dass der Server seine Einladungstabellen durchsucht, um zu prüfen, ob für den Anrufenden derzeit eine Einladung existiert (um mit dem in der Nachricht festgelegten Angerufenen zu sprechen). Falls das Nachschlagen fehlschlägt, schickt der Anrufende eine Meldung ANNOUNCE, die dazu führt, dass der Server an alle eine Ankündigung über die Anmelde-Ports des Angerufenen verteilt und um Kontakt bittet. Wenn der Angerufende reagiert, verwendet der lokale Server die aufgezeichnete Einladung, um mit der passenden Verabredungsadresse zu antworten und die Programme des Anrufenden und des Angerufenen etablieren eine Datenstromverbindung, über die dann der Austausch stattfindet.

OPTIONEN

[-d] Fehlersuchmodus; schreibt umfangreiche Protokollier- und Fehlersuchinformationen nach /var/log/talkd.log.

[-p] Paketprotokolliermodus; schreibt Kopien fehlerhafter Pakete nach /var/log/talkd.packets. Dies ist zur Fehlersuche bei Interoperabilitätsproblemen hilfreich.

[-q] Protokolliert keine erfolgreichen Verbindungen.

SIEHE AUCH

talk(1), write(1)

GESCHICHTE

Der Befehl talkd erschien in 4.3BSD.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer: debian-l10n-german@lists.debian.org

16. März 1991 Linux NetKit (0.17)