Scroll to navigation

CKSUM(1) Dienstprogramme für Benutzer CKSUM(1)

BEZEICHNUNG

cksum - Datei-Prüfsummen berechnen und verifizieren

ÜBERSICHT

cksum [OPTION]… [DATEI]…

BESCHREIBUNG

Prüft oder verifiziert Prüfsummen. Standardmäßig wird der 32- Bit-CRC-Algorithmus verwendet.

liest ohne DATEI oder wenn DATEI - ist, aus der Standardeingabe.

Die obligatorischen Argumente für Optionen sind für deren Kurz- und Langform gleich.

wählt den zu verwendenden Hash-Typ aus. Siehe HASHES weiter unten.
erzeugt Prüfsummen als base64-kodierten Hash, nicht hexadezimal.
liest Prüfsummen aus der DATEI und überprüft sie.
gibt die Hashlänge in Bit an; diese darf das Maximum für den Blake2-Algorithmus nicht überschreiten und muss ein Vielfaches von 8 sein.
erzeugt Prüfsummen als rohen Binär-Hash, nicht hexadezimal.
erstellt eine Prüfsumme im BSD-Stil (Voreinstellung).
erstellt eine inversartige Prüfsumme, ohne Hash-Typ.
schließt jede Ausgabezeile mit einem Nullbyte statt des Zeilenumbruchs ab und deaktiviert Dateinamenmaskierung.

Die folgenden fünf Optionen sind nur beim Überprüfen sinnvoll:

meldet keinen Fehlschlag oder Status für fehlende Dateien.
gibt nicht für jede erfolgreich geprüfte Datei OK aus.
gibt nichts aus, der Statuscode zeigt Erfolg an.
bricht bei ungeeignet formatierten Prüfsummenzeilen mit von 0 verschiedenem Fehlercode ab.
warnt bei ungeeignet formatierten Prüfsummenzeilen.
gibt die verwendete Implementierung an.
zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.
gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

HASHES bestimmt den Hash-Algorithmus und das standardmäßige Ausgabeformat:

(gleichbedeutend mit sum -s)
(gleichbedeutend mit sum -r)
(gleichbedeutend mit cksum)
(gleichbedeutend mit md5sum)
(gleichbedeutend mit sha1sum)
(gleichbedeutend mit sha224sum)
(gleichbedeutend mit sha256sum)
(gleichbedeutend mit sha384sum)
(gleichbedeutend mit sha512sum)
(gleichbedeutend mit b2sum)
(nur über cksum verfügbar)

beim Prüfen sollte die Eingabe eine frühere Ausgabe dieses Programmes oder eines äquivalenten, unabhängigen Programmes sein.

AUTOR

Geschrieben von Pádraig Brady und Q. Frank Xia.

FEHLER MELDEN

Onlinehilfe für GNU coreutils: https://www.gnu.org/software/coreutils/
Melden Sie Fehler in der Übersetzung an das deutschsprachige Team beim GNU Translation Project.

COPYRIGHT

Copyright © 2023 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+: GNU GPL Version 3 oder neuer.
Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE, soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

Vollständige Dokumentation unter: <https://www.gnu.org/software/coreutils/cksum>
oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) cksum invocation'

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Karl Eichwalder <ke@suse.de>, Lutz Behnke <lutz.behnke@gmx.de>, Michael Piefel <piefel@debian.org>, Michael Schmidt <michael@guug.de>, Dr. Tobias Quathamer <toddy@debian.org>, Mario Blättermann <mario.blaettermann@gmail.com> und Helge Kreutzmann <debian@helgefjell.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an die Mailingliste der Übersetzer.

November 2023 GNU coreutils 9.4